Die BAUMETALL-Workshopreihe 2022

Die BAUMETALL-Workshopreihe 2022

Die BAUMETALL-Workshopreihe 2022

Die meisten Klempner, Spengler und Handwerker gehen ihrem Beruf mit Leidenschaft nach. Umso schöner ist es, sich auf verschiedenen Ebenen weiterentwickeln zu können. Die BAUMETALL-Workshopreihe 2022 ermöglicht genau das. Dabei gehen die Workshops vom Modellflugzeugbau mit Zink bis hin zum Punzier- und Ziselierkurs. Für den ambitionierten Handwerker lohnt sich das Reinschauen auf jeden Fall.

Tradition trifft Innovation

Die BAUMETALL-Workshopreihe 2022 bietet Vielfalt pur. Traditionelle Handwerkstechniken wie das Kugeldrücken, Abwickeln gedrehter Körper, Ziselieren oder Vergolden finden hier einen hohen Stellenwert. Auf der anderen Seite stehen Architekturfotografie, Kalkulation, Kunsthandwerk, Gutachtertätigkeiten und natürlich die Digitalisierung. Dabei bleiben keiner Handwerkers-Wünsche offen.

Workshops für Handwerker

Die BAUMETALL-Praxisworkshops sind sehr begehrt. Schnell sein und Platz sichern ist daher ratsam. In persönlicher Atmosphäre erlernen die Teilnehmer und Teilnehmerinnen neue Handgriffe und wertvolles Wissen. Praxisnah und kompetent vermitteln die fachkundigen Kursleiter ihre Inhalte und bieten somit ein erstklassiges Arbeitsklima.

Modellflugzeug aus Titanzink

Löten, Zusammensetzen, Werksführung und mehr. Das beinhaltet der Workshop “Modellflugzeug aus Titanzink”. In den Restaurations- und Neubau-Hallen der Flugzeugspenglerei kommen die Teilnehmer und Teilnehmerinnen direkt in die richtige Stimmung. Gebaut wird das zweistrahlige Geschäftsreiseflugzeug Dassault Falcon 20/200, welches im Original eine Flügelspannweiter von 16m aufweist. Das Modell in Titanzink hat einen Maßstab 1:16.

Im Rahmen des Workshops werden vorgefertigte Titanzink-Bauteile in Form gebracht, die einzelnen Spanten zusammen gesetzt und Tragflächen und Rumpf-Elemente unter fachkundiger Anleitung per Löttechnik zusammen gelötet. Zur Anmeldung geht es hier: Anmelden Modellflugzeug-Workshop

Ziselieren und Treiben

Tradition pur verspricht der Workshop “Ziselieren und Treiben”. Ziselieren ist eine der ältesten Techniken zur Verzierung metallischer Oberflächen. Die aufwendige Technik ziert Ritterrüstungen, Vasen, Tabletts und Wandbilder. Das Metall wird dabei nicht geschnitten oder spanabhebend bearbeitet. Stattdessen wird das Metall vorsichtig über eine weiche Unterlage mit Hammer und Punzen getrieben oder gedrückt.

Der Workshop lohnt sich. Workshopleiter, Gürtler, Klempner und Kunsthandwerker Manfred Schulze lehrt Handgriffe, die weder im Internet noch in Lehrbüchern zu finden sind. Zur Anmeldung geht es hier entlang: Anmeldung Workshop Ziselieren und Treiben

Thank you for your upload