Möglichkeiten

Metall für Dach und Wand eröffnet Planern und Bauherren zahlreiche Anwendungsmöglichkeiten in der Architektur sowie zum Schutz des Bauwerks. Ob Neubau, Sanierung oder Denkmalschutz – für jede Kategorie gibt es bis hoch in die alpinen Lagen passende Konstruktionslösungen. Zudem sparen sie Kosten für den Blitzschutz und sind Schutzschirm bei Elektrosmog.

Slider_Möglichkeiten-1920x500

Architektur und Bautechnik

Für technisch und architektonisch anspruchsvolle Gebäudehüllen ist der Einsatz von Metallen sehr beliebt – ob Neubau, Sanierung oder Denkmalschutz. Entsprechend den jeweiligen Anforderungen der Architektur bietet eine Vielzahl Metalloberflächen und Verbindungstechniken freien Gestaltungsspielraum. Zahlreiche Projekte mit komplexen Formen von Stararchitekten wie Daniel Libeskind oder Frank Owen Gehry

beweisen dies. Die moderne Klempner-/Spenglertechnik eröffnet Planern und Bauherren zahlreiche und zudem wirtschaftliche Möglichkeiten bei der Umsetzung ihrer Bauprojekte. So erfüllen die bauphysikalisch sicheren Metallkonstruktionen für Dach und Fassade höchste Anforderungen an den Feuchte-, Wärme-, Schall- und Brandschutz. Zudem vereinfachen sie die Installation Technischer Gebäudeausrüstungen wie Solaranlagen – das Schutzdach aus Metall wird somit zum Nutzdach.

Wetterschutz in Extremlagen

Metallkonstruktionen für Dach und Fassade erfüllen auch in größten Höhen und exponierten Lagen höchste Anforderungen an den Wetterschutz. Mit aufeinander

abgestimmten Funktionsschichten im Dachaufbau und den passenden Falztechniken schützen sie Bauwerk und Menschen zuverlässig vor Regen, Schnee und Sturm.

Innenbekleidungen aus Metall

Repräsentative Architektur aus Metall findet auch im Gebäudeinneren statt. Individuell angepasste Wandbekleidungen, Accessoires in Empfangsbereichen bis hin zu Möbeln werden vom Klempnern und Spenglern des iib mit modernsten

Blechbearbeitungsmaschinen und Produktionsverfahren individuell gefertigt. Als Spezialisten der Blechumformung aller Bunt- und Leichtmetalle ist hierbei höchste Präzision der Standard.

Blitzschutz und Elektrosmog

Die Anforderungen an die Gebäudeschirmung und der Schutz von EDV-Anlagen in Gebäuden werden immer bedeutsamer. Damit sind stets Mehrkosten verbunden, die sich durch den Einsatz von Metallsystemen für die Gebäudehülle deutlich reduzieren lassen. So können Metalldächer und Metallfassaden als natürlicher Bestandteil in die Blitzschutzanlage integriert werden, da deren Bauelemente typischerweise leitend

verbunden sind. Desgleichen gilt für metallische Bauelemente wie Abdeckungen. Entscheiden sich Bauherrn für eine elektrisch leitende Metallbekleidung, erhalten sie einen hochwirksamen und kostengünstigen Gebäude- und Elektronik-Blitzschutz. Und nicht nur dies: Eine metallische Hülle schirmt das Gebäude effektiv vor Elektrosmog ab.

moeglichkeiten-iib-1
moeglichkeiten-iib-2
moeglichkeiten-iib-3
moeglichkeiten-iib-4
moeglichkeiten-iib-5
moeglichkeiten-iib-6
moeglichkeiten-iib-7
moeglichkeiten-iib-8
moeglichkeiten-iib-9

iib International Network © 2020. Alle Rechte vorbehalten.