Die Deutsche Meisterschaft im Handwerk 2023

Die Deutsche Meisterschaft im Handwerk 2023

Die Deutsche Meisterschaft im Handwerk 2023

Die Gewinner der Deutschen Meisterschaft im Handwerk 2023 stehen fest! Im Präsenzwettbewerb am 17. November 2023 wurden die Bundessieger in den Bereichen Anlagenmechaniker SHK und Klempner ermittelt. Ausgetragen wurde der Wettbewerb durch den Fachverband SHK Schleswig Holstein in Kiel. Der Leistungswettbewerb “Deutsche Meisterschaft im Handwerk” (ehemals “PLW – Profis leisten was”) findet jährlich in allen über 130 Gewerken und in bis zu vier aufeinanderfolgenden Stufen (Innungs-, Kammer-, Landes-, Bundesebene) statt. Mit ihm soll die Präsenz dieser Berufe in der Öffentlichkeit unterstützt und gefördert werden. Außerdem sensibilisiert er für die Ausbildungsleistungen des Handwerks. Zu guter Letzt fördert er die begabten Lehrlinge in ihrer beruflichen Entwicklung.

Im Terminalgebäude am Ostseekai in Kiel kämpften dreizehn Landessieger vergangenen Freitag um den Titel des Deutschen Meisters bei den Anlagenmechanikern SHK, darunter auch zwei junge Frauen. Bei den Klempnern traten sechs Landessieger im Wettstreit gegeneinander an. Die Deutsche Meisterschaft im SHK-Handwerk wurde in diesem Jahr durch den Fachverband Sanitär Heizung Klima Schleswig-Holstein ausgerichtet.

Die Gewinner

Deutsche Meisterschaft im Handwerk 2023Nach einem intensiv ausgetragenen Wettbewerbstag setzte sich Luca Jan Amzehnhoff (22) aus Kirchhundem (NRW) nach Auswertung seiner Leistung unter hoher Publikumsbeteiligung gegen die Mitkonkurrenten durch und sicherte sich den ersten Platz. Bei den Klempnern stand am Freitagabend Dennis Gramm (21) aus Dietenheim (Baden-Württemberg) ganz oben auf dem Siegertreppchen.

Alle weiteren Platzierten findest du hier: Deutsche Meisterschaft im Handwerk (zvshk.de)

Ein voller Erfolg

Joachim Butz, im Vorstand des Zentralverbandes Sanitär Heizung Klima (ZVSHK) zuständig für Ausbildung und Berufsförderung, war am gesamten Wettkampfstag vor Ort und übernahm auch die Siegerehrung. Zum Auftakt der Veranstaltung begleitete er die Landesbildungsministerin Karin Prien (CDU) auf einem Rundgang durch die Wettbewerbshalle. Joachim Butz erklärte: „Die Anwesenheit der Ministerin, der hohe Zuschauerzuspruch gerade auch von extra angereisten Schülergruppen sowie das ausgesprochen hohe mediale Interesse zeigen, wie wichtig die beiden Ausbildungsberufe der von uns vertretenen Gewerke für unsere Gesellschaft inzwischen geworden sind. Unsere talentierten Nachwuchskräfte sind Teil des Klimahandwerks, das in den nächsten Jahren die Heizungskeller und Gebäude der Republik klimaneutral ausrichten wird.“

 

Mehr dazu findest du auch hier: Live nach Neun: Biegen, Montieren, Programmieren: Deutsche Meisterschaft im Handwerk | ARD Mediathek

Thank you for your upload