Frauen im Handwerk

Frauen im Handwerk

Frauen im Handwerk – wir sagen Ja!

Wenn die meisten “der Handwerker kommt” hören erwarten sie in der Regel keine Frau. Dabei gibt es viele talentierte Frauen im Handwerk. Die Zahl der Klempnerinnen, Dachdeckerinnen oder Zimmerfrauen hat in den letzten Jahren einen positiven Trend angenommen. Somit befinden sich ebenfalls mehr weibliche Azubis in genau diesen Ausbildungsberufen auf dem Weg zur Handwerkerin. Diesen Trend gilt es beizubehalten und mehr Frauen und junge Mädchen dazu zu ermutigen eine Karriere als Handwerkerin anzutreten.

Die Frauen auf der DACH+HOLZ

Auch die Frauen auf der DACH+HOLZ wollen hier ein klares Statement setzen. Sabrina Simon ist Zimmerin und das Gesicht der Messe. Sie erhält starke Unterstützung von Jennifer Konsek (Klempnermeisterin) und Chiara Monteton (Dachdeckergesellin). Was alle drei gemeinsam haben, ist die Liebe zu ihrem Beruf. Ihre Ziele sind klar: Inspiration für alle Menschen der Branche, Sichtbarkeit von Frauen im Handwerk erhöhen und neuen Wind in alte Strukturen bringen. Auf der DACH+HOLZ rücken genau diese Erfolgsgeschichten der Macherinnen des Dachdecker-, Zimmerer- und Bauklempnerhandwerks in den Fokus. Besucher und Besucherinnen können sich auf Praxistipps, lebhafte Diskussionen und neue Inspirationen freuen.

Influencerinnen im Handwerk

Dachdeckerin Chiara - Frauen im Handwerk

Chiara Monteton tummelt sich dort, wo sonst Beauty, Lifestyle und Reiseinhalte geteilt werden – auf Instagram. Hier hat die Dachdeckerin sich in Rekordzeit eine große Community von knapp 70.000 Followern aufbauen können. Sie zeigt anderen Betrieben, Frauen und Mitgliedern der Branche die Normalität einer Frau im Handwerksbetrieb. Die Leidenschaft und Hingabe für ihren Beruf ist im jeden Beitrag der jungen Frau zu erkennen. Diese Authentizität und der frische Wind, welchen sie auf Instagram bringt, gibt ihr Recht. So bekam sie kürzlich eine Auszeichnung als Berufsbotschafterin des Jahres bei den Golden Bloggern 2022 in Berlin. Wir sagen: DANKE, Chiara, dass du dich gegen die Uni und für das Handwerk entschieden hast und hier allen zeigst, dass Frauen im Handwerk nicht zu unterschätzen sind.

Zu Chiara’s Instagramaccount geht es hier entlang: https://www.instagram.com/dachdeckerin_chiara/

Chiara ist längst nicht mehr alleine. Mittlerweile erhält sie starke Unterstützung von Frauen der Branche. Gemeinsam bilden sie die Grundlage für das längst überfällige Umdenken in den Köpfen aller. Und welcher Ort wäre besser für neue Strukturen geeignet, als die Digitale?

Der Girls’Day 2022

Auch der Girls’Day setzt sich seit 2001 für die klischeefreie Berufswahl ein. So soll künftig die Berufsentscheidung nur noch von den persönlichen Interessen und nicht von Geschlechtern abhängen. Die Zahlen der Umfragen nach dem Girls’Day zeigen ganz klar, dass das Interesse seitens Betrieben und der Mädchen vorhanden ist. Für sie ist eben genau diese Plattform wichtig, um Klischees und Vorurteile zu brechen.

Im Jahr 2022 beteiligten sich 115.000 Schüler und Schülerinnen am bundesweiten Zukunftstag. Praxisnah, live und in Farbe konnten sie hier Berufe kennenlernen, in denen das jeweilige Geschlecht kaum vertreten ist. Hierzu zählen gerade das Handwerk, Mathematik, Informatik, Naturwisschenschaft und Technik. Aber auch soziale Berufe freuen sich über neue Interessenten.

Der nächste Girls’Day und Boys’Day findet am 27.04.2023 statt. Unternehmen können sich hierzu anmelden und Mädchen und Jungen ab der 5. Klasse ihre Branche erlebbar machen und so neue Talente für die Zukunft für sich gewinnen. Berufserkundungen, Mitmachaktionen, Workshops oder Hospitationen – alles ist erlaubt, um jungen Erwachsenen eine klischeefreie Berufswahl zu ermöglichen.

Fazit

Das Handwerk braucht Fachkräfte und junge Auszubildene sehnen sich nach einer sicheren Zukunft. Betriebe und Frauen profitieren somit von der Befreiung von Klischees und der Offenheit bei der Berufswahl. Frauen, wie Chiara Monteton, Jennifer Konsek und Sabrina Simon machen es vor: sie zeigen tagtäglich was in ihnen steckt und beweisen somit, dass Frauen im Handwerk genau richtig aufgehoben sind.

 

Bildquelle: https://www.instagram.com/dachdeckerin_chiara/, https://www.instagram.com/jenni_vom_dach/?hl=de

Thank you for your upload